Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet. Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse.

Der Weltgebetstag am 2. März 2018 bietet Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen. „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ heißt die Liturgie surinamischer Christinnen, zu der Frauen in über 100 Ländern weltweit Gottesdienste vorbereiten. Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche – alle sind herzlich eingeladen!

In den Gemeindeteilen Wolbeck und Albersloh wird der Weltgebetstag, wie schon seit vielen Jahren, ökumenisch gefeiert.

Um Surinam Land besser kennenzulernen gibt es am 14. Februar um 15.00 Uhr im Pfarrheim St. Nikolaus einen Informationsnachmittag beim gemütlichen Kaffeetrinken.
Am Freitag, dem 2. März 2018 wird ein Gottesdienst um 17.00 Uhr in der Christuskirche in Wolbeck gefeiert.
In Albersloh wird der diesjährige Weltgebetstag am 2. März in der Gnadenkirche um 14.30 Uhr gefeiert mit anschließendem Kaffeetrinken, wozu das Vorbereitungsteam herzlich einlädt.