Am 8. Juni 2017 traf sich die Gemeinde zum 3. Vorleseabend in der Christuskirche. Das Thema lautete diesmal „Ein Sommerbouquet“.

Ein literarischer Blumenstrauß unterschiedlicher Art wurde vorgetragen. Hans Tacke begann u.a. mit dem Hohelied des Salomos. Nach einer Szene aus H. v. Hofmannsthals „Kleine Welttheater“ las Birgit Bereko-ven ein Märchen für Erwachsene, eine zum Nachdenken anregende Parabel. „Anna schreibt an Mr. Gott“, gelesen von Ute Suhr, entführte das Publikum in die Gedankenwelt eines Kindes.

Wie der Sommer in Rom verlaufen kann, machte Maike Farwick durch Ausschnitte aus „Liebe auf drei Pfoten“ (F. Blum) deutlich. Den Abschluss bildeten zwei Kurzgeschichten von Tschechow und Aubertin sowie Gedichte von W. Busch, gelesen von Wolfgang Farwick.

Mit einem Schmunzeln verabschiedeten sich die Zuhörer und freuen sich auf den nächsten Vorleseabend Anfang September und zur Weihnachtszeit am 14.12.2017.