Jugendreferent: Mit dem 1. September hat Sören Zeine seinen Dienst als Jugendreferent in unserer Gemeinde aufgenommen. Im Rahmen einer Viertelstelle wird er Angebote für Jugendliche und junge Familien organisieren und durchführen. Bei seiner erst einmal auf zwei Jahre befristeten Stelle sind wir dringend auf Spende angewiesen, da wir sie aus Haushaltsmittel nicht dauerhaft finanzieren können.

Aufgrund der konstant geringen Besucherzahlen der Gottesdienste in der Gnadenkirche Albersloh hat sich das Presbyterium dazu entschlossen, ab dem 1. Januar 2020 den Gottesdienst am ersten Sonntag im Monat in Albersloh zu streichen. Es finden folglich nur noch am 3. Sonntag eines Monats Gottesdienste in Albersloh statt, entweder mit Taufe oder mit Abendmahl. Ausgenommen sind natürlich die hohen kirchlichen Festtage.

Im Zuge der Kooperation mit der Friedens-Kirchengemeinde haben wir uns auf eine gemeinsame Liturgie geeinigt, die den Besuch eines Gottesdienstes in der jeweils anderen Gemeinde erleichtern soll. Sie tritt ebenfalls mit dem 1. Januar 2020 in Kraft. Für unsere Gemeinde bedeutet dies vor allem eine Änderung der Abfolge der Stücke der Eingangsliturgie. Die neue Reihenfolge lautet: Eingangsgebet, Gnadenspruch, Psalm, „Ehr sei dem Vater“, Kyrie und „Ehre sei Gott in der Höh“. Wir werden in den Gottesdiensten im Dezember und Januar intensiv darauf hinweisen. Es werden auch Liturgien ausliegen.

Kirchenwahl: Bis zum 29. November können Wahlvorschläge für das Presbyteramt beim Presbyterium abgegeben werden. Vorschlagbar ist jedes Gemeindeglied, das das 18. Lebensjahr vollendet hat und die Unterschrift von mindestens 5 Unterstützern auf sich vereinigen kann (ein entsprechendes Formular ist im Gemeindebüro erhältlich).
Insgesamt verfügt unser Presbyterium über sechs Presbyterstellen plus Pfarrer.
Gibt es nur sechs oder weniger Wahlvorschläge, gelten diese Kandidaten nach dem Ablauf einer Widerspruchsfrist als gewählt. Gibt es mehr Kandidaten als Stellen, findet am 3. März 2020 ein Urnengang im Anschluss an den 11-Uhr-Gottesdienst in der Christuskirche Wolbeck statt.

Einen groben Überblick über das Wahlverfahren finden Sie hier:
11.11. – 29.11.2019:Abgabe der Wahlvorschläge an das Presbyterium.
05.01.2020: Abkündigung des einheitlichen Wahlvorschlags bzw. Hinweis auf die Verkündigung des Wahlergebnisses am 26.01., wenn kein Urnengang stattfindet.
26.01.2019: Abkündigung des bestandskräftigen Wahlvorschlags bei Stattfinden bzw. Abkündigung des Wahlergebnisses, wenn kein Urnengang stattfindet.
------------
Bei Stattfinden eines Urnengangs:
27.01. – 02.02.2020: Auslegung des Wahlverzeichnisses
14.02.2020: Schließen des Wahlverzeichnisses
16.02. – 28.02.2020: Ausgabe der Briefwahlunterlagen
16.02.2020: 1. Abkündigung der Wahl
23.02.2020: 2. Abkündigung der Wahl
01.03.2020: Wahlsonntag
15.03.2020: Abkündigung des Wahlergebnisses und Hinweis auf Widerspruchsmöglichkeit
------------
22.03.2020: Amtseinführung des neuen Presbyteriums