Voller Vorfreude und in Erwartung und Hoffnung wird auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit unsere wunderschöne Krippe wieder aufgestellt.
Je mehr es auf den „ Heiligen Abend zugeht, desto mehr Figuren erscheinen im Krippenbereich. Auch Maria und Josef wandern immer näher zum Stall, wo dann natürlich am Heiligen Abend das Jesuskind in der Futterkrippe von Ochs und Esel liegt.

Die Krippenfiguren werden von Ulrike Köster und ihrem Mann jedes Jahr ein wenig anders aufgestellt. Und manchmal verändern sich sogar ihre Positionen von einem Adventsonntag zum andern. Also, liebe Kinder, mal genau beobachten und abwarten, was da passiert.

Die Krippe wurde übrigens 1998 von Heinrich und Lenchen Austermann gespendet und der schöne Stall von einem Bruder selbst gebaut. 2018 spendete Herr Austermann auch noch die schmucken drei Könige. Sollte jemand Freude haben die Krippe mit Originalfiguren zu erweitern, würden wir uns darüber sehr freuen.

Ich hoffe, ich habe sie neugierig gemacht? Dann sind Sie herzlich eingeladen unsere Krippe in der Gnadenkirche in der Advents- und Weihnachtszeit anzuschauen.

Eine Bitte hätte ich noch, wir suchen jedes Jahr Immergrün zur Krippendekoration. Wer aus seinem Garten etwas spenden möchte, bitte melden. Tel. 02535/8330. Sollte jemand Freude an der Aufstellung unserer Krippe haben, ist er bzw. sie herzlich dazu eingeladen.