Die Konfirmation ist eine feierliche Segenshandlung, die den Eintritt in das kirchliche Erwachsenenleben markiert. Im Mittelpunkt steht heute die Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben und damit das bewusste „JA" zur eigenen Taufe, das Bekenntnis zum christlichen Leben.

Voraussetzung dafür ist das Kennenlernen christlicher Grundsätze, biblischer Themen und kirchlicher Ordnungen. Es geht darum, die eigene Beziehung zu Gott und der Kirche zu stärken oder aufzubauen und den Entschluss zu fassen, Mitglied der Evangelischen Kirche sein zu wollen.

(confirmare (lat.) = festmachen, befestigen, bekräftigen)


Wer geht zum Konfikurs?

Der Kurs ist gedacht für alle Jugendlichen, die zum Zeitpunkt der Konfirmation 14 Jahre alt sind oder dieses Alter noch im Schuljahr erreichen. In der Regel sind die Jugendlichen bei der Konfirmation in der 8. Klasse. Teilnehmen kann auch, wer nicht getauft ist. Die Taufe findet dann im Laufe der Konfirmandenzeit statt. Von den Konfirmanden erwarten wir die Bereitschaft, sich mit christlichen Themen auseinander zu setzen.


Wie sieht die Vorbereitung zur Konfirmation aus?

Der Konfirmandenkurs dauert 12 Monate (April bis Mai). In diesem Zeitraum finden die Konfitage und zwei Konfifahrten statt. Außerdem gehören Projekte und viele Gottesdienstbesuche dazu. Das Leitungsteam des Konfirmandenkurses besteht aus Pfarrerin, Erwachsenen und Jugendlichen.

 

Konfitage

An einigen Samstagen nach Absprache treffen sich alle Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gemeinde in Wolbeck und erleben einen Tag miteinander, der jeweils ein bestimmtes Schwerpunktthema hat, z.B. „Die Bibel" oder „Taufe". Wir machen unter anderem Exkursionen, Ausflüge, Rallyes und sind in Kleingruppen und im Plenum mit allen zusammen. Natürlich essen wir an diesem Tag auch gemeinsam zu Mittag.


Konfifahrt

Das gemeinsame Wochenende ist ein wesentlicher Teil der Konfirmandenzeit. Diese Tage sind eine besondere Gelegenheit, sich gegenseitig besser kennen zu lernen und viel miteinander zu erleben.


Konfiprojekte

Gottesdienste mitgestalten, Altenheimbesuche, Kinderbibeltage vorbereiten – die Aufgaben innerhalb der Gemeinde sind vielfältig. Ihr wählt aus, was Euch interessiert und arbeitet dort mit!


Gottesdienste

Um verschiedene Gottesdienstformen kennen zu lernen erwarten wir regelmäßige Teilnahme an den Gottesdiensten, die wir auch überprüfen.


Biblische und andere Texte

Wer sich zum christlichen Glauben bekennen will, sollte wichtige Texte sprechen können. Deshalb erwarten wir, dass Ihr einige auch auswendig aufsagen könnt.


Wie wird die Konfirmation gestaltet?

Die Konfirmation ist ein feierlicher Gottesdienst an einem Samstag oder Sonntag im Mai.

...und die Eltern?

Für die monatlichen Konfitage brauchen wir Eltern, die sich bereit erklären, das Mittagessen vorzubereiten. An einem Konfitag bitten wir Sie für die Exkursionen um Beteiligung am Fahrdienst.

Am wichtigsten ist uns aber die Mitarbeit der Eltern bei der Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben. Es gibt zwei bis drei allgemeine Elterntreffen, meist im Anschluss an die Konfitage.


Kosten

Für Material und Essen sowie für die Freizeit wird ein Teilnehmerbeitrag erhoben. Dieser kann auf Anfrage reduziert werden.

Diese Kurzinformation ist ein erster Überblick, wie die Konfirmandenzeit in der Kirchengemeinde gestaltet ist. Selbstverständlich erfährt man vor der Anmeldung in einem Infoabend weitere Details.

Gerne können Sie uns auch direkt ansprechen. Wir haben Zeit für ein Gespräch.

Der Inhalt dieser Seite ist auch als Faltblatt in unseren Kirchen und im Gemeindebüro erhältlich.


Weiterführende Links:

www.konfiweb.de

www.evangelisch.de/youngspirix

www.konfirmandenarbeit.eu

www.ekd.de/glauben/konfirmation.html